Wie kann ich meine Katze dazu bringen, nicht mehr auf den Teppich zu urinieren?

Letztes Update: vor 1 Monat
Avatar von marc

marc

09.08.2023 17:18 Uhr

Meine Katze uriniert ständig auf unseren Teppich und ich möchte, dass sie damit aufhört. Gibt es irgendwelche Tricks oder Methoden, um sie davon abzuhalten?

User Zwergkauz

Zwergkauz

14.03.2024 11:08 Uhr

Hallo marc,


das ist pauschal schwer zu beantworten, wenn die Ursache nicht genau geklärt ist. Denn letztlich kann es verschiedene Gründe haben, warum sie das tut – und die Lösungsansätze dazu können, müssen sich aber nicht überschneiden.


Auf jeden Fall solltest du sie einmal einem Tierarzt vorstellen, um gesundheitliche Gründe wie eine Harnwegsinfektion auszuschließen. Sollte sich dabei herausstellen, dass deine Samtpfote gesund ist und lässt sich ein diesbezügliches Unwohlsein ausschließen?


Dann gilt es, den Standort und die Sauberkeit der Katzentoilette (sofern vorhanden) zu überprüfen oder überhaupt erst einmal eine anzubieten. Stichworte ruhiger und zugfreier Standort, schließlich wollen wir beim Gang aufs Klo auch nicht auf dem Präsentierteller oder im Durchgang sitzen. Und natürlich darf auch ein mehrfacher Check pro Tag inklusive Reinigung nicht fehlen. Wichtig: Manche Katzen möchten sich ihre Toilette mit Artgenossen nicht teilen. So betrachtet könnte das Urinieren auf den Teppich dann eine Variante eines stillen Protests sein.


Apropos stiller Protest: Eventuell fühlt sich deine / eure vierbeinige Kumpeline auch durch Gegebenheiten innerhalb der Wohnsituation gestresst. Wuselige Kinder, nervige Artgenoss*innen oder andere Haustiere, Störungen in ihren Ruhephasen, zu wenig Action und Aufmerksamkeit, fehlender Freigang, obwohl sie so gern will … Die Möglichkeiten sind vielfältig, wobei speziell andere Katzen sie auch zur eindringlichen Demonstration eines territorialen Verhaltens anregen können. So nach dem Motto: „Das ist MEIN Platz – und das mache ich dir mit einer (Urin-) Markierung auch ganz deutlich klar!“ In diesen Fällen hilft nur genaues Beobachten und ein Ermitteln sowie Abstellen der Stressquellen.


Eventuell lohnt es sich, eine Kamera zu installieren, um festzustellen, in welchen Fällen die Katze in deiner / eurer Abwesenheit – oder zumindest in den Momenten, in denen niemand auf sie aufmerksam ist – auf den Teppich uriniert. Wichtig: Verscheuch(t) sie, wenn ihr sie auf frischer Tat ertappt, droht ihr aber nicht und bestraft sie auch nicht. Einschüchterung bringt bei den meisten Katzen gar nichts, im Gegenteil: Sie würde sich nur noch unwohler fühlen und noch gestresster reagieren – möglicherweise sogar mit noch mehr Urin auf dem Teppich.


Womit wir beim Teppich wären: Dieser hat sich wahrscheinlich inzwischen in eine ‚dufte Angelegenheit‘ verwandelt. Dagegen helfen spezielle Enzymreiniger (ich habe für unseren Hund ein HG-Produkt gegen üble Gerüche): Diese überdecken den Geruch vom Urin nicht nur, sondern spalten die verschiedenen Bestandteile auf. Das ist vorrangig bezüglich des Ammoniaks von Bedeutung, weil Tiere selbst kleinste Mengen noch riechen können, wo wir schon nichts mehr wahrnehmen.


Fazit? Wie zuvor erwähnt, sind die Möglichkeiten, warum deine Katze auf den Teppich uriniert, vielfältig. Ich würde mich jedoch um eine direkte Reinigung des Teppichs, das Abklären potenzieller gesundheitlicher Probleme sowie die Sauberkeit und den Standort der Katzentoilette kümmern. Das lässt sich alles relativ zeitnah machen. Und wenn das noch nichts hilft, musstdu / müsst ihr die Wohnumgebung hinterfragen; anders geht’s dann wohl nicht.


Viel Geduld, Umsicht und Erfolg! 😊


Frage teilen