Wie kann ich Ordnung in meiner Wohnung halten?

Letztes Update: vor 1 Monat
Avatar von SarahSch

SarahSch

06.11.2023 10:27 Uhr

Ich habe ein Problem damit, meine Wohnung ordentlich und aufgeräumt zu halten. Habt ihr Tipps oder Tricks, wie ich besser organisiert sein kann und meine Wohnung immer aufgeräumt bleibt?

User Monika9191

Monika9191

06.11.2023 14:57 Uhr

Naja, wenn du Probleme hast, sie in Ordnung zu halten, würde ich einen Haushaltsplan erstellen. 🤷🏻‍♀️

Du kannst auch einfach einen großen Kalender holen und dort immer eintragen, was an welchem Tag zu tun ist. 

User horst999860

horst999860

02.01.2024 15:31 Uhr

Ich hatte dieses Problem auch eine ganze Zeit lang und bin fast wahnsinnig geworden, weil es einfach immer unordentlich war. Jede Woche habe ich aufs neue einen Großputz durchgeführt und nach 2 Tagen sah es wieder genauso aus.


Als dann mein Umzug vor der Tür stand habe ich mir gesagt, dass ich alles, was ich nicht brauche verkaufen werde. Da mir dafür jedoch die Zeit gefehlt hat, habe ich als erstes ein Self Storage in München gemietet und dort alles untergebracht, was ich nicht brauche.


Als der Umzug dann endlich erledigt war und in der neuen Wohnung nichts mehr zu erledigen, habe ich mich dem Self Storage gewidmet und dort alles sortiert und über Kleinanzeigen verkauft.


Ich muss sagen, dass das aussortieren dafür gesorgt hat, dass meine Wohnung wirklich nur noch Dinge beinhaltet, die ich dringend brauche und somit viel mehr Ordnung herrscht.


Meist ist es unordentlich, weil wir einfach viel zu viele Dinge besitzen, die wir eigentlich gar nicht brauchen.


User Zwergkauz

Zwergkauz

15.03.2024 09:47 Uhr

Hallo SarahSch,


das kommt mir bekannt vor – ich habe das Ganze über konkret beschriftete Boxen, das direkte Abheften von Unterlagen in genau definierte Ordner und Sortiersysteme für Schubladen geregelt. Was mir ebenfalls hilft, ist das direkte Wegräumen von Dingen, die ich in dem Moment nicht mehr benötige (wie etwa Bastelmaterialien) und das regelmäßige Überprüfen von meinen Dingen:


· Was benötige ich regelmäßig und was muss / möchte ich deswegen im

direkten Zugriff haben?


· Was kann ich woanders lagern (etwa gut verpackt im Keller oder unter dem

Bett?)?


· Und was habe ich seit Monaten nicht mehr gebraucht und werde es auch nicht

mehr brauchen? (Das entsorge ich oder reiche es weiter.)


Wichtig ist aber, schnell und beherzt zuzupacken und nicht erst zu warten, bis sich bereits ein ganzer Haufen angesammelt hat. Denn damit fertig zu werden, dauert meistens deutlich länger, als wenn man zwischendurch regelmäßig etwas verräumt. Stichwort „Geh in einen Raum und nimm von woanders etwas mit, was dorthin soll.“

Frage teilen