Rosen richtig beschneiden

Letztes Update: vor 3 Wochen
Avatar von IsabellKuhn430

IsabellKuhn430

28.05.2024 17:46 Uhr

Wie schneide ich meine Rosen richtig zurück, damit sie üppig blühen?

User Alexandra91

Alexandra91

29.05.2024 12:12 Uhr

Das richtige Zurückschneiden von Rosen ist wirklich entscheidend, damit sie richtig blühen...und Magnesium als Dünger. Ich würde so schneiden:

1. Im Frühjahr: Der Hauptschnitt sollte jetzt noch im Frühjahr erfolgen
Im Herbst kommt dann ein leichter Rückschnitt als Vorbereitung für den Winter.

2. Verwende scharfe Gartenscheren, um saubere Schnitte zu machen und die roden gesund zu halten.

3. Alte und tote Triebe entfernen: Schneide alle toten, kranken oder beschädigten Triebe ab. Überkreuzte und sich reibende Triebe schneidest du auch ab.

4. Schneide ca. 5 mm über einem nach außen gerichteten Auge (Knospe) ab und achte auf einen leichten Winkel.

5. Beetrosen und Edelrosen: Schneide sie auf etwa 30-45 cm zurück. Entferne alle schwachen Triebe und behalte nur die stärksten, die auf 3-5 Augen zurückgeschnitten werden.

Strauchrosen: Schneide ein Drittel bis die Hälfte der Pflanze zurück. Entferne alte Triebe, um Platz für neue zu schaffen.

Kletterrosen: Schneide die Seitentriebe auf 2-3 Augen zurück und dünne ältere Haupttriebe aus, dann wächst sie besser.

Bodendeckerrosen: Einmal jährlich stark zurückschneiden, um die Pflanze kompakt zu halten und damit neue Triebe kommen.

6. Entferne alle abgeschnittenen Teile und Blätter von der Erde - sieht schöner aus und schützt vor Krankheiten. 
Mulche die Basis der Pflanze, um Feuchtigkeit zu bewahren und Unkraut zu reduzieren.

Nach dem Frühjahrsschnitt kann eine Düngung helfen, das Wachstum und die Blütenproduktion anzukurbeln. Hier nehm ich Bananenschalen.😊


Frage teilen