Haustiere bei Hitze schützen

Letztes Update: vor 1 Monat
Avatar von Isabella890

Isabella890

16.03.2024 07:22 Uhr

Wie sorge ich dafür, dass meine Haustiere die heißen Sommertage gut überstehen?

User Zwergkauz

Zwergkauz

18.03.2024 12:32 Uhr

Hallo Isabella890,


das hängt natürlich davon ab, welche Tierarten du als Haustiere hältst. Ich gehe jetzt einfach mal von den üblichen Verdächtigen (Katze, Hund, Kleintieren [Nagetieren] und Vögeln) aus.


Ganz wesentlich ist es, für ausreichend Schattenplätze zu sorgen und zu gewährleisten, dass sich deine Tiere bei Bedarf an kühlere Orte zurückziehen können. Bei Kleintieren und Vögeln musst du unbedingt darauf achten, dass ihre Käfige oder Volieren nicht plötzlich über lange Zeit in der Sonne stehen. Gleichzeitig darfst du das richtige Lüften der Räume (speziell morgens und abends) nicht vergessen – aber pass‘ auf, dass deine Tiere nicht in die Zugluft geraten!


Zusätzlich brauchen alle Tiere ein ausreichendes Wasserangebot. Bei „Trinkschnöggeln“ wie Katzen lohnt es sich auch, Futter einem hohen Flüssigkeitsanteil anzubieten. Hunde, Kleintiere und Vögel stehen zudem oft auch auf saftiges Obst wie Wassermelone – da musst du einmal selbst nachschauen, welche Sorten in welchem Maß für Deine Lieblinge geeignet sind. Das lässt sich aber recht gut im Internet recherchieren oder in einer Futtermittelhandlung erfragen.


Bei Katzen und Hunden gilt es ebenfalls, sie auf keinen Fall allein im Auto zu lassen oder an Stellen zu fixieren, die plötzlich in der Sonne sind und von denen sie sich nicht selbst fortbewegen können. Hunde können sich auch auf dem heißen Asphalt die Pfoten verbrennen, wenn du mit ihnen in den besonders heißen Stunden spazieren gehst. Achte daher darauf, andere Wege zu wählen oder lieber die kühleren Morgen- und Abendstunden zu nutzen. Passend dazu sollte der Hundesport moderater ausfallen oder ans Wasser verlegt werden.


Viele Hunde lieben es, sich in einem Gewässer zu erfrischen. Grundlage dafür ist allerdings eine langsame Gewöhnung ans Wasser (besonders bei großen Temperaturunterschieden zwischen der Luft und dem Wasser) – und dass du darauf achtest, dass sie nicht (zu schnell) zu viel trinken. Vorsicht auch bei Salzwasser am Meer, das für Durchfall sorgen kann.


Alternativ kannst du deinen Hund und/oder deine Katze gegebenenfalls auch einmal mit feuchten, leicht kühlenden, aber nicht klatschnassen Handtüchern bekuscheln. Und auch das Kürzen des Fells (bei Bedarf) und eine regelmäßige Fellpflege tragen bei ihnen (und auch bei Kleintieren) ganz bestimmt zum sommerlichen Wohlbefinden bei.

Frage teilen