Sonnenschutz im Frühling

Letztes Update: vor 2 Monaten
Avatar von Jasper90491

Jasper90491

08.05.2024 14:05 Uhr

Ist Sonnenschutz im Frühling wirklich notwendig? Und wenn ja, welchen Lichtschutzfaktor sollte ich verwenden?

User Zwergkauz

Zwergkauz

13.05.2024 12:38 Uhr

Hallo Jasper90491,


ja, auf Sonnenschutz solltest du auch im Frühling nicht verzichten, aus gutem Grund: Die UV-Strahlung kann bereits im Frühling intensiv sein. Und da die Haut nach dem Winter oft blass und wenig pigmentiert ist, ist sie besonders gegenüber Sonnenbrand und anderen Schäden durch UV-Strahlung empfindlich.


Also: Greif zu einem Lichtschutzfaktor von mindestens 20 (LSF 20), bei Kindern zu einem von 30 (LSF 30). Und dann gilt auch noch die Faustregel, dass der LSF in höheren Lagen, am Meer oder in südlichen Ländern noch höher ausfallen sollte. Dort sollten es also LSF 50 oder 50 + sein.


Bedenke dabei auch, dass die Intensität der UV-Strahlung nicht unbedingt mit den Temperaturen in Verbindung zu stehen braucht. Von daher Obacht bei kühlen, aber sonnigen Tagen. Und natürlich muss die aufgetragene Sonnenschutzmittel-Menge stimmen (nicht zu wenig, gut 2 mg Creme / cm² Haut sollten es schon sein), die dann auf alle freiliegenden Hautpartien verteilt werden sollte.


Fazit? Achte gut auf dich und unterschätze die Bedeutung des Sonnenschutzes im Frühling nicht. :)

Frage teilen