Wie kann ich eine gesunde Ernährung in meinen Alltag integrieren?

Letztes Update: vor 3 Wochen
Avatar von Sandra8947

Sandra8947

30.07.2023 22:45 Uhr

Ich bin auf der Suche nach Tipps und Tricks, wie ich meine Ernährung umstellen kann, um mich gesünder zu fühlen. Welche Lebensmittel sind besonders empfehlenswert und wie kann ich ungesunde Gewohnheiten ablegen?

User Zwergkauz

Zwergkauz

07.05.2024 12:00 Uhr

Hallo Sandra8947,


um im Alltag auf längere Sicht gesund zu essen, lohnt es sich, wenn du dir vorab ein paar Gedanken machst:


1) Wann isst du aus welchen Gründen (Frust, Langeweile, Stress)? Am besten kommst du dem Ganzen auf die Schliche, wenn du ein Ernährungstagebuch führst, was dir beim Erkennen von Essensmustern hilft.


2) Plane dementsprechend deine Mahlzeiten so, dass du strukturiert isst und dir selbst kein Bein stellst. Will heißen: Wenn du weißt, dass du zu bestimmten Zeiten Hunger bekommst, kannst du gesunde Mahlzeiten / Snacks einplanen und kommst trotzdem nicht von deinem Plan der ausgewogenen Ernährung ab.


3) Setze dir dabei realistische Ziele. Denn ganz ehrlich? Wer vorher ein komplett süßer Zahn war, schafft es in den wenigsten Fällen von heute auf morgen, komplett auf Süßigkeiten und Co. zu verzichten. Herausforderungen sind sicherlich gut, eine übergebührliche Qual führt aber meistens eher zum Aufgeben. Insofern ist es hilfreich, die Augen nach gesunden Alternativen aufzuhalten und schrittweise vorzugehen.


4) Iss bewusst und nimm dir genug Zeit zum Essen. So erkennst du bald viel besser, wann du wirklich satt bist. Zusätzlicher Tipp: Kleinere, blaue Teller verwenden, auf denen kleinere Mengen trotzdem opulent und appetitlich wirken.


5) Jetzt aber: Achte bei der Auswahl deiner Lebensmittel darauf, gesunde Lebensmittel (speziell Vollkornprodukte, Obst, Gemüse und hochwertige Proteine und Fette) zu verwenden und zeige gleichzeitig hoch verarbeiteten Produkten mit übermäßig viel Zucker, Salz und schlechten Fetten die rote Karte. Das gilt übrigens auch für Getränke, also greife am besten tendenziell zu Wasser und ungesüßten Tees.


6) Will heißen: Versuche, mehr selbst frisch zu kochen oder verabrede dich dafür mit Familie, Freund*innen und/oder Kolleg*innen. Diese können zwar auch zum Fast Food verführen, aber wenn du klarmachst, warum es dir wichtig ist, dich gesund und lecker zu ernähren, wird sich bestimmt eine andere kochbegeisterte Person finden lassen. Und wenn es dir/euch nicht nur Spaß macht, sondern auch richtig toll schmeckt, weißt du, warum du es gemacht hast. Es wird zwar nicht immer klappen. Aber denke daran, dass jeder Schritt in die richtige Richtung ein guter ist, wenn er dich letztlich auf Kurs hält. :)

Frage teilen