Welche Nahrungsmittel helfen bei PMS-Beschwerden?

Letztes Update: vor 6 Monaten
Avatar von Katharina

Katharina

05.10.2023 13:30 Uhr

Ich leide jeden Monat unter starken PMS-Beschwerden und suche nach Möglichkeiten, diese zu lindern. Welche Nahrungsmittel oder Nahrungsergänzungsmittel können dabei helfen, PMS-Symptome wie Stimmungsschwankungen oder Bauchkrämpfe zu reduzieren?

User Alexandra91

Alexandra91

10.10.2023 23:21 Uhr

Es gibt verschiedene Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel, die möglicherweise helfen können, PMS-Symptome zu lindern. Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass die Wirkung von Person zu Person unterschiedlich sein kann, da jeder Körper individuell reagiert. Hier sind einige potenzielle Optionen:

1. Omega-3-Fettsäuren: Fischöl oder Leinöl können entzündungshemmende Eigenschaften haben und helfen, Stimmungsschwankungen zu reduzieren.

2. Kalzium: auch eine erhöhte Zufuhr von kalziumreichen Lebensmitteln wie Joghurt, Käse, Mandeln oder grünem Blattgemüse kann Krämpfe und Stimmungsschwankungen lindern.

3. Magnesium: Es wird angenommen, dass eine ausreichende Zufuhr von Magnesium die Muskelentspannung fördern und Krämpfe und Spannungsgefühle verringern kann. Nüsse, grünes Blattgemüse und Vollkornprodukte sind gute Quellen für Magnesium. Das hilft bei mir persönlich gut. 

4. Vitamin B6: Lebensmittel wie Bananen, Hühnchen, Lachs und Kichererbsen enthalten Vitamin B6, das bei der Regulierung des Serotonin-Haushalts helfen kann und möglicherweise Stimmungsschwankungen reduziert.

5. Ballaststoffe: Eine ballaststoffreiche Ernährung kann helfen, die Verdauung zu regulieren und Blähungen oder Verstopfungen zu reduzieren. Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte sind gute Ballaststoffquellen.

6. Kamillentee: Kamillentee hat entzündungshemmende und beruhigende Eigenschaften, die Bauchkrämpfe und Stimmungsschwankungen lindern können.

Es ist wichtig zu beachten, dass eine ausgewogene Ernährung insgesamt, die reich an Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und magerem Eiweiß ist, dazu beitragen kann, die allgemeine Gesundheit zu verbessern und PMS-Symptome zu reduzieren. Es kann auch hilfreich sein, den Konsum von koffeinhaltigen Getränken, salzigen Lebensmitteln und zuckerhaltigen Nahrungsmitteln zu reduzieren, da sie Symptome verschlimmern können. Es wird empfohlen, vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln einen Arzt zu konsultieren, um die richtige Dosierung und mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu besprechen.

Frage teilen