Wie kann ich lernen, mich selbst besser zu organisieren?

Letztes Update: vor 1 Monat
Avatar von Mia10

Mia10

02.11.2023 04:45 Uhr

Ich habe oft das Gefühl, dass ich keine Kontrolle über mein Leben habe und mich ständig gestresst und überfordert fühle. Gibt es Tipps oder Techniken, um meine Organisation und Zeitmanagement zu verbessern?

User Zwergkauz

Zwergkauz

27.03.2024 18:31 Uhr


Hallo Mia10,


ich kenne dieses Gefühl ebenfalls, denn ich selbst hatte mit 17/18 Jahren ein furchtbares Führerschein-Theater mit meinem Vater. In diesem Zuge hat sich herausgestellt, dass es für ihn selbst nichts Wichtigeres gab, als den Führerschein pünktlich zum 18. Geburtstag zu haben. Ich hatte daran aber kein Interesse und ich habe mich so furchtbar unter Druck gesetzt und letztlich unfähig gefühlt, dass jahrelang gar nichts mehr ging. Geschafft habe ich ihn dann sehr schnell und reibungslos mit 25 Jahren in einem Umfeld, in dem mein Führerschein kein Thema mehr war – abgesehen davon, dass ich ihn zu diesem Zeitpunkt zu meiner persönlichen Priorität erklärt habe.


Und damit wären wir auch beim Thema: Was ist deine persönliche Priorität? Was willst du wissen? Wo willst du beruflich und/oder privat hin? Und was für ein Handwerkszeug benötigst du, um diese Ziele zu erreichen? Vielleicht klingt es banal, aber zu wissen, was man möchte, und einen Weg zu finden, wie man dieses Ziel erreicht, ist der erste und ein essenzieller Schritt.


Stelle dir also einen (Karriere-) Plan auf (gute Tipps dazu findest du unter anderem auf der Internetseite Karrierebibel.de) und überlege dir, was du kurz-, mittel- und langfristig tun musst, um dein Ziel zu erreichen. Suche dir Mitmenschen, die für dich Verständnis haben, dich aber auch motivieren und mit einem konstruktiven Feedback versorgen können. Schließlich ist es ganz normal, dass auch einmal etwas nicht genau so funktioniert wie man es sich vorgestellt hat.


Und denke daran, dir möglichst für die verschiedenen Lebensbereiche eine Liste zu erstellen, was in der folgenden Woche so anfällt. So kannst du wieder geschickt Prioritäten setzen (Stichworte „Was ist wichtig?“ / „Was ist dringend?“ / „Was tut mir gut?“) und deine Zeit so verplanen, dass du sie gleichermaßen sinnvoll wie erholsam nutzen kannst. :)

Frage teilen