Tipps für besseren Schlaf

Letztes Update: vor 3 Monaten
Avatar von SofiaRichte

SofiaRichte

24.08.2023 05:11 Uhr

Ich habe Schwierigkeiten beim Einschlafen und wache oft müde auf. Gibt es Tipps, wie ich besser schlafen kann und erholt aufwache?

User Zwergkauz

Zwergkauz

17.04.2024 11:46 Uhr


Hallo SofiaRichte,


nicht richtig einschlafen zu können und am nächsten Morgen unerholt oder zumindest nicht richtig erholt wachzuwerden, das ist natürlich keine angenehme Angelegenheit. Vielleicht kannst du an einem der folgenden Aspekte arbeiten, sodass du dich schon relativ zeitnah etwas besser fühlen wirst:


1) Ist deine Schlafumgebung konstruktiv? Will heißen, ist dein Schlafzimmer ruhig, dunkel und kühl genug und gibt es hier nichts, was dich mit Alltagsstress (sichtbare Arbeit, zu grelles Licht oder Lärm) in unnötige Berührung kommen lässt? Auch das Vermeiden von blauem Bildschirmlicht ist empfehlenswert, weil dieses verhindert, dass du dich entspannst und deine Melatonin-Produktion anläuft. Daher ist ein gängiger Tipp, zumindest eine Stunde vor dem Schlafen nicht mehr auf Fernseher, Smartphone und Co. zu schauen. Aber lesen, das ist ziemlich gut (und das kann ich selbst auch wirklich bestätigen).


2) Hast du eine Schlafroutine, also gehst du immer regelmäßig ins Bett und stehst zu einer vergleichbaren Zeit auf? Wenn nicht, kann auch das dazu beitragen, deinen Schlaf-Wach-Rhythmus zu regulieren. Und das wiederum führt – speziell in Kombination mit beruhigenden und stressreduzierenden Entspannungstechniken wie Meditation, progressiver Muskelentspannung oder Atemübungen zu mehr Entspannung und Erholung.


3) Passt deine Lebensführung? Zugegeben, das klingt nach sonstwas - aber de facto tragen regelmäßige körperliche Aktivität, wenig Nikotin, Koffein und Alkohol ziemlich effektiv dazu bei, dass du dich wohler fühlst und ausgeglichener bist. Aber Achtung: Harter (also intensiver) Sport sollte schon etwa 3 Stunden Abstand zum Ins-Bett-Gehen haben, weil er erst einmal natürlich stimulierend wirkt. Und klar, gesundes Essen und ausreichend viel Wasser-Trinken (!) macht ebenfalls noch einmal einiges aus.



Und wenn das alles noch nicht helfen sollte und du weiterhin nicht erholsamer schläfst, solltest du einmal Kontakt zu einem Arzt oder sogar einem expliziten Schlafspezialisten aufnehmen, damit sich das Ganze wirklich vollumfänglich und individuell aufklären lässt.


Na denn, gute Nacht und gute Erholung! :)

Frage teilen